Tennis - einfach meisterhaft!

Bei herrlichstem Sommerwetter wurden in der Zeit vom 17. – 27.08.2022 die diesjährigen Vereinsmeisterschaften der Erwachsenen ausgespielt. Hier erfreuten sich erneut die Doppel- und Mixed-Konkurrenzen großer Beliebtheit. Aber auch in den Einzelkonkurrenzen wurde dem Gegner kein Punkt geschenkt – gab es doch nicht nur Matches, sondern auch attraktive Preise für Sieger und Platzierte zu gewinnen.
Dabei konnte Felix Krüger, der sowohl in der Herren- als auch in der Herren-30-Konkurrenz triumphierte, gleich zwei der begehrten Sieger-Umschläge in Empfang nehmen. Gleiches galt für Susanne Reinedahl, die an der Seite von Helena Borggreve zunächst im Damen-Doppel 90/120 mit 6:1; 7:5 gegen Gabriele Gummlich-Klaus und Beatrice Stephan gewann und anschließend mit Gatten Markus im Mixed 90 ein souveränes 6:2, 6:1 gegen Simona Schalli und Stefan März auf den Platz zauberte. Aber auch Mirja Stephan gelang „Double Trouble“: siegte sie mit Sarah Lange nicht nur im Damendoppel, sondern räumte mit ihrem Bruder Leon auch in der Mixed-Konkurrenz ab.
Eine Überraschung des Turniers war Wolfgang Lauenstein, der als Ungesetzter ins Herren-60/70-Finale einzog. Dort traf er auf den 19 Jahre älteren „Routinier“ Holger Pöhl, welcher leider in Satz 2 verletzt aufgeben musste. Überraschen konnte auch Vanessa Bruns, die in den Damen 40/50/60 keinen Satz abgab und damit Andrea Schlenhardt auf Platz 2 verwies. Herzlichen Glückwunsch!
Mit einem leckeren Buffet des Adyton und „Scholles“ bestem Musikmix klang der Finalabend stimmungsvoll aus. Wir danken den fleissigen Kuchenbäckerinnen, die erneut großzügige Spenden für das Kinderhospiz „Sternenbrücke“ sammeln konnten, dem Orga-Team um Leon Stephan und Thomas Großhauserund natürlich allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern – Ihr wart großartig!
(Stefanie Ecke)